B-Wurf Geburtsbericht


Hurra – unser B-Wurf ist da ! - 6 Rüden + 6 Hündinnen -

Nachdem Gracie in der Nacht 2 x zu mir ans Bett kam, sich aber wieder hinlegte, ging ich mit ihr um 5.30 Uhr raus zum Lösen. Sie spuckte etwas Wasser und legte sich wieder schlafen. Ich wollte auch noch etwas Ruhe finden, aber damit war es dann vorbei. Ich hörte um 6.00 Uhr wie Grace sich ausgiebig leckte, und siehe da, das Fruchtwasser war abgegangen. Jetzt hieß es alle Helfer zu mobilisieren. Ich weckte Micha, Sandra – meine Schwiegertochter in spe und Robin. In aller Eile wurde sich angezogen, und um 6.40 bemerkten wir die ersten Wehen, wobei Gracie leicht stöhnte. Sofort zogen Sandra und ich ins Wohnzimmer um, denn hier war alles für die Geburt vorbereitet.
Die Wehen wurden stärker, und Grace wurde etwas panisch. Sie sprang an uns hoch, wusste nicht wohin – und dann schrie sie auf. Der 1. Welpe bahnte sich seinen Weg ins Leben. Mit 2 weiteren Wehen kam er dann samt Nachgeburt um 7.10 Uhr zur Welt und fiepste – unser erstes Mädel war da. Grace als Erstlingshündin war etwas überfordert, so übernahm ich ihre Arbeit am Welpenmädel lila. Beim 2. Welpen, inzwischen hatten wir Unterstützung von meiner Freundin Tina erhalten, ging es dann ganz einfach. Zum Abnabeln hielt ich Grace Nr. 2 hin, und sie erledigte fortan alle Aufgaben instinktsicher. Nach 3 Weibchen, kamen 3 Rüden hintereinander. Nach 2 Stunden war das halbe Dutzend voll – aber das wussten wir zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht. Inzwischen war alles schon Routine sowohl für mich (!) als auch für Gracie. Ich ging mit Grace in den Garten zum Lösen, und auf unserem Rückweg – wir waren gerade wieder im WZ angekommen – purzelte Welpe Nr. 7 auf die Welt, Gracie gebar ihn halb im Stehen. Hallo Mädel orange !
Inzwischen waren wir ein eingespieltes Team: Während ich mich hauptsächlich um Gracie und die Geburten kümmerte, versorgte Sandra die Nabel und legte sie an. Tina passte auf die „alten" Welpen auf und machte Fotos.
Zwischen den einzelnen Welpen wurden die bereits geborenen immer sofort angelegt, und sobald sich wieder einer anmeldete, legte Tina die Kleinen schnell im dabeistehenden warmen Körbchen, damit ihnen nichts passierte, während ihre Mama mit dem neuen Zuwachs beschäftigt war. Nach knapp 4,5 Stunden hatten wir eine Fußballmannschaft zusammen. Alle Welpen waren sehr agil und sahen perfekt aus. Einer war besonders „stark": kaum 5 Minuten auf der Welt, stellte er sich beim Trinken auf die winzigen Hinterbeinchen und wedelte beim Milchfluss mit der kleinen Rute – zu süß. In der Annahme, dass die Geburt abgeschlossen sei (auf dem Röntgenbild waren max. 10 zusehen gewesen), räumten wir die Schmutzwäsche fort und zogen in die Wurfkiste um. Inzwischen war es 15.30 Uhr. Das friedliche Bild vor Augen - alle Welpen hingen an den Zitzen und saugten kräftig – ging ich kurz auf die Terrasse, um Luft zu schnappen. Ich war kaum draußen, da rief mich Micha zu sich. Just in dem Moment hatte Gracie einen weiteren Welpen geboren und diesmal hatte sie alles ganz allein gemacht. Der Welpe lag in der Wurfkiste abgenabelt in einer Ecke. Ich nahm in sofort auf, rubbelte ihn, entfernte den Schleim aus dem Schnäuzchen und …. er fiepste auf. Mit 380 g hatte er den längsten Weg hinaus und schaffte es mit Bravour – starker Bursche. Somit hatten wir noch einen Ersatzspieler zu unserer Fußballmannschaft erhalten, und auch die Aufteilung jeweils 6 Rüden und Hündinnen ist sehr ausgewogen. Gracie hat es toll gemacht, und ich, ja ich bin auf mich auch ganz schön stolz, denn diesmal hatte ich keine „professionelle" Hilfe vor Ort. Durch Urlaub, Krankheit, Dienstreise konnten alle meine „Hebammen" leider nicht zur Stelle sein. Sogar die telefonische Erreichbarkeit war durch einen leeren Akku und einem Funkloch auch noch gestört. Aber wie heißt es so schön: In der Not und mit konstanter Ruhe kann man alles schaffen.



Meinen besten Dank gebührt:
- Sabine Gabriel, die mich vor und nach der Geburt immer ausgiebig beraten hat und auch noch tut
- Annette Buttler, meine befreundete TÄ aus Bad Berleburg, die mich sowohl im ärztlichen als auch züchterischen Bereich unterstützt sowie
- Ursel Friedrich, die mich mit ihrem Erfahrungsschatz und ihrer inneren Ruhe sofort am Telefon beruhigte und mündliche Hilfe leistete.
Ein ganz besonderes Dankeschön an Euch alle, ihr seid die Besten!!


Hier nochmal im Einzelnen die Reihenfolge, Farbzuteilung und Geburtsgewichte der Welpen:
(von hell, mittel, dunkel ist alles vorhanden)

1

Hündin lila 340 gr
2 Hündin gelb 425 gr
3 Hündin rot 425 gr
4 Rüde royal 420 gr
5 Rüde bleu 315 gr
6 Rüde oliv 370 gr
7 Hündin orange 365 gr
8 Rüde herbstfarben 370 gr
9 Hündin weiß 340 gr
10 Rüde tannengrün 345 gr
11 Hündin pink 335 gr
12 Rüde sonnengelb 380 gr



Fenster schließen