Miss Lila, unsere Lilly, kam als erster Welpe unseres B-Wurfes auf die Welt. Und eigentlich war es gar nicht vorgesehen, dass auch sie bei uns bleiben sollte, hatten wir doch mit ihrer Schwester „Gillian“ schon für „Staggie-Nachschub“ gesorgt. Aber ich (Sandra) hatte von Anfang an „ein Auge“ auf die dunkelste Hündin geworfen und mich in der 8wöchigen Aufzuchtzeit immer mehr in sie verliebt. So war die Entscheidung lange vor der eigentlichen Abgabe gefallen.

Lilly war von Anfang an mein Herzenshund. Es sollte einfach so sein. Die Anzeichen verdichteten sich von Woche zu Woche! Ein weiterer Hinweis war auch, dass Lilly von all den anderen Zuckerschnuten als Erste die Äuglein aufmachte … und das an meinem Geburtstag !!!  

Doris hatte die Schwärmerei wohl irgendwann satt ;-) und so setzten wir uns zusammen und hielten Familienrat …und sie erfüllte mir meinen größten Wunsch und vertraute mir Lilly an. Damit machte sie den Weg frei für unser neues Hund-Mensch-Team.

Lilly ist eine gute Mischung aus einer sensiblen und doch kopfstarken Hündin. Sie war von Anfang an sehr lernwillig und machte mir damit den Einstieg in die Arbeitswelt doch recht einfach.

Seit dem Tag ihres Einzugs bei uns sind wir täglich mit Schwester Gillian, Mama Grace (und bis Juni 2018) mit Oma Gremlin unterwegs und lernen immer neue Dinge dazu. Für mich als Erstlingsführerin war es besonders schön zu erfahren, wie man sich miteinander entwickelt und sich nach und nach auf einander einzustellen lernt. Aber dank der Erfahrung und Geduld von Doris haben Lilly und ich die beste Unterstützung an unserer Seite.

Auch durch unser Trainingsgrüppchen bei Stephan und Claudia, die Brüderchen Blue führen, hatten wir die supergute Voraussetzungen in die Dummy-Welt einzutauchen. Gemeinsam „schnupperten“ wir mit unseren ein Jahr alten Wauzis Workingtest-Luft. Und wir haben Gefallen daran gefunden.

 

Mittlerweile haben wir Zwei an einigen Prüfungen und Workingtests teilgenommen. Dummy A , Wesenstest, Formwert, diverse Workingtests in A, ja sogar den jagdlichen Bereich, die JPR, haben wir erfolgreich mit Schwester Gillian absolviert. Als ob ich mir das in 2013 überhaupt hätte vorstellen können…

Und nun stehen doch tatsächlich auch unsere ersten Schritte in der Fortgeschrittenen-Klasse an. Ich als Neuling auf diesem Gebiet bin mächtig stolz auf meine Kleine (und ein bisschen auch auf mich ;)

Der Weg ist bekanntlich das Ziel. Und an oberster Stelle steht immer die gemeinsame Zeit, die man mit seinem Wauzel verbringt und den Spaß, den beide dabei haben.

Wir lernen jeden Tag voneinander und ich bin sehr gespannt, wohin uns unser gemeinsamer Weg noch führen wird.